To Top
Zurück

Frauenarzt
Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
DEGUM Stufe II


Dr. Hakan Altinöz ist seit 2004 als Frauenarzt in der Gemeinschaftspraxis FERA niedergelassen. Sein Schwerpunkt liegt neben der normalen Gynäkologie im Bereich der Pränataldiagnostik und der Geburtshilfe.

Berufliche Laufbahn:
  • Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • Assistenzarzt in der Charité, Campus Benjamin Franklin
  • Oberarzt in der Charité, Campus Benjamin Franklin mit dem Schwerpunkt Ultraschall und Pränataldiagnostik
  • Weiterbildungsberechtigung im Fach Gynäkologie und Geburtshilfe für 18 Monate
  • Zusatzbezeichnung Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
  • Zertifikation durch die Fetal Medicine Foundation (London) und FMF Deutschland

Veröffentlichungen
  • Ragosch V, Altinöz H, Hundertmark S (1997): Hat das Alter bei Schwangeren über 40 Jahre einen Einfluß auf den Schwangerschafts- und Geburtsverlauf? Aus: Die Hebamme 3(10):124-129, 1997
  • Altinöz H, Foss HD, Kroesen AJ, Cornely D, Kühn W (1999): Strumales Karzinoid des Ovars, Peptid YY und Obstipation. Aus: Geburtsh Frauenheilk 60: 172-174, 2000
  • Altinöz H, Hese S, Zemlin M, Hopp H, Weitzel HK (2001): Schwere fetale Bradykardie aufgrund maternaler Ro-Antikörper-Management nachfolgender Schwangerschaften. Vortrag: 9. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin, Bonn, 2001
  • Zemlin M, Bauer K, Dörner T, Altinöz H, Versmold H (2001): Intrauterine Therapie und kindliche Entwicklung bei vier Schwangerschaften einer Mutter mit Sjögren-Syndrom und Anti-Ro-Autoantikörpern. Aus: Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie 206: 22-25, 2002
  • Altinöz H, Albig M, Gasiorek-Wiens A, Hopp H, Entezami M (2002): Bedeutung der chorioamnialen Separation nach Amniozentese. 26. Dreiländertreffen SGUM/DEGUM/ÖGUM, Basel, 2002

Mitgliedschaften
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Mitglied in der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in Berlin (GGG)
  • Mitglied in der International Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology (ISUOG)